Moxibustion

Akupunkturpunkte erwärmen

Moxibustion2018-09-07T13:33:55+00:00

Project Description

„Zhēn jiǔ“ oder „Nadeln brennen“

Bei der Moxibustion, Moxa-Therapie oder kurz beim Moxen werden Akupunkturpunkte erwärmt. Der chinesische Begriff ‚zhēn jiǔ‘, der im Westen oft mit Akupunktur gleichgesetzt wird, setzt sich eigentlich aus zwei Begriffen zusammen. Das Wort zhēn bedeutet Nadeln, während jiǔ Brennen bedeutet. Dies zeigt mit welcher Selbstverständlichkeit Akupunktur und Moxa im chinesischen als Einheit gesehen werden. Das Wort Moxa selbst kommt aber aus dem Japanischen. Mog(u)sa bezeichnet die getrockneten und zerriebenen Fasern von Beifuß, Artemisia princeps.

Moxa kann als Kraut, als Zigarren oder als präparierte Beifußkraut-Kegel verwendet werden. Diese werden angezündet und direkt oder indirekt über die Erwärmung der Akupunkturnadeln zur Erwärmung von Akupunkturpunkten genutzt. Nach Vorstellung der Traditionellen Chinesischen Medizin wird auf diese Weise dem Kälteeinfluss bei der Entstehung von Krankheiten entgegen gewirkt. Viele Patienten wissen, wie sehr sie sich vor einem kalten Zug in Acht nehmen müssen oder dass sich ihre Beschwerden in der kalten Jahreszeit verschlechtern.

Moxakegel

SPRECHZEITEN

Mo – Fr 08:30-12:00
Di + Do 17:00-19:00
Telefonsprechstunde
täglich außer Mi
12:30-13:00
Labor täglich 08:00-10:00

06227 59690

PRAXIS RITTER

  • 06227 59690

  • 06227 549215

  • Hauptstraße 115
    68789 St. Leon-Rot
    Germany

Vereinbaren Sie einen Termin

KONTAKT