Moxibustion - Akupunkturpunkte erwärmen

Moxibustion, auch Moxa-Therapie genannt oder kurz Moxen stellt eine Erwärmung von Aukupunkturpunkten dar. Der chinesische Begriff zhēn jiǔ, der im Westen oft mit Akupunktur gleichgesetzt wird, setzt sich eigentlich aus zwei Begriffen zusammen. Das Wort zhēn bedeutet Nadeln, während jiǔ Brennen bedeutet. Dies zeigt mit welcher Selbstverständlichkeit Akupunktur und Moxa im chinesischen als Einheit gesehen werden. Das Wort Moxa selbst kommt aber aus dem Japanischen. Mog(u)sa bezeichnet die getrockneten und zeribenen Fasern von Beifuß, Artemisia princeps.

Moxa kann als Kraut, Zigarren oder präparierte Beifußkraut-Kegel verwendet werden. Diese werden angezündet und zur Erwärmung von Akupunkturpunkten direkt oder indirekt über die Erwärmung von Akupunkturnadeln genutzt.